Das war Absicht!

Politik | ROBERT MISIK | aus FALTER 39/02 vom 25.09.2002

DEUTSCHE WAHL Das Ergebnis ist knapp, aber historisch: Erstmals haben die Deutschen sehenden Auges eine rot-grüne Regierung gewählt. Wird das Modell jetzt auch für Österreich stilbildend?

Es sind immer einzelne Bilder, in dem sich ein Geschehen verdichtet. Bei dem deutschen Wahlabend vom vergangenen Sonntag war dieser Moment um 19.42 Uhr gekommen, als Joschka Fischer die Bühne des Tempodroms in Berlin-Kreuzberg erkletterte. Wer am Ende bei diesem Herzschlagfinale eines Wahlkampfes als Sieger dastehen würde, war in diesem Augenblick noch nicht einmal absehbar, doch der grüne Ausnahmepolitiker stand inmitten eines Meeres von Ovationen und beschwor, in Nadelstreif und offenem Hemd, "den Geist, der uns zu diesem Ergebnis gebracht hat".

  Es sollte noch bis in die frühen Montagmorgenstunden dauern, bis sich der Staub gesenkt hatte. Doch dann konnte man sich die Augen reiben und sehen: Rot-Grün hatte die Mehrheit für sich gewonnen. Und auch wenn jetzt viel von den Zufälligkeiten des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige