RetroBummel

Schick & Used

Stadtleben | aus FALTER 39/02 vom 25.09.2002

Wenn ohnehin alles vom Retro-Trend spricht, warum nicht einmal dort einkaufen, wo die Kleidung authentisch retro ist? Als Alternative zum Einheitslook der großen Textilketten gibts mittlerweile eine erkleckliche Zahl an Secondhandgeschäften in der Stadt. Hier eine kleine Auswahl:

Kamikaz, 7., Neubaugasse 55, Mo- Fr 10-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr.

Für Secondhandverhältnisse eher gehobenes Preisniveau, dafür gibts hier viel schicke Ware (bisweilen auch Neues) auf viel zu wenig Platz. Großes Angebot an Hosen, Leibchen und den obligatorischen Trainingsjackerln, das meiste davon stammt aus alten Lagerbeständen in Frankreich.

Ewa, 6., Schadekgasse 3, Tel. 586 12 45, 7., Lindengasse 37, Mo-Fr 10-19 Uhr Sa 10-17 Uhr.

Die forsche Frau Ewa ist Chefin zweier Secondhandgeschäfte. Ewa, beinahe so etwas wie eine Szenemama, gibt nicht nur gerne Tipps beim Einkleiden, auf Wunsch nimmt sie auch Änderungen vor und lässt bisweilen auch über den Preis mit sich reden. Ein Paradies für Wühlmäuse mit Hang zum Gebrauchten.

Symptomatic, 4., Schleifmühlgasse 1, Tel. 920 44 32, Mo, Di, Do, Fr 12-19, Mi 12-20, Sa 11-17 Uhr.

Äußerst schick designte Boutique, die nicht nur für ihre New Yorker Klamotten, sondern auch ihren äußerst zuvorkommenden Besitzer bekannt ist. Zusätzlich zur Kleidung gibts hier eine kleine, vom Eigentümer handverlesene Auswahl an CDs.

Humana, 8., Lerchenfelder Straße 48, Tel. 402 51 36, Mo-Fr 9.30-18, Sa 9.30-17 Uhr, www.humana.at

Vor allem auf die Bedürfnisse des jungen Publikums ausgerichtete Filiale der Altwarenkette, mit eigener Achtzigerabteilung. Eine zweite Filiale dieser Art hat erst kürzlich in der Innenstadt am Salzgries 2 eröffnet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige