Wien zum Gustieren

Extra | aus FALTER 39/02 vom 25.09.2002

Die Stadt bietet mehr kulinarische Spezialitäten, als man sich vorstellen kann.

Hier ein paar Tipps, wo man ungewöhnliche Produkte bekommt, nebst einem Hinweis,

wo man die Kochbücher findet, in denen die besten Rezepte stehen

Kalabrischer Wein

"Ab kommendem Sommer werden wir wahrscheinlich auch zu Mittag offen haben. Bis dahin bleibt es vorerst bei 18 Uhr", sagt Antonio Trecate. Seine Vinothek, die von außen ein wenig unauffällig wirkt, ist eigentlich ein kleiner Bar-/Restaurantbetrieb, wo man außerdem einige typische Spezialitäten und Weine aus Kalabrien kaufen kann.

Vinothek Tropea, 6., Hofmühlgasse 15/1,

Tel./Fax 597 39 37.

Das schärfste Chili & Mangoschnaps

Neben Produkten aus Asien, Lateinamerika und ganz Afrika (darunter das schärfste Chili der Welt), liegen im Supermarkt der Familie Pallikunnel über hundert Fischsorten vom Barrakuda bis zum Hai in der Tiefkühltruhe. Die Pallikunnels stellen kulinarischen Neueinsteigern nicht nur die Zutaten für ein außergewöhnliches Essen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige