Die Biosupermärkte Wiens

Extra, FALTER 39/02 vom 25.09.2002

Noch gibt es sie nur in der Einzahl. Doch dem Biosupermarkt

in der Ottakringer Straße folgt bereits im nächsten Mai ein zweiter im Bezirk Neubau. Schöne Aussichten für den nächsten Frühling Text: Nina Horaczek

M utig sei die Entscheidung schon gewesen, findet Stefan Maran im Nachhinein. "Aber ich habe gemerkt, dass wir in unseren kleinen Bioläden den Spagat zwischen dem immer größer werdenden Angebot an Bioware und der steigenden Nachfrage kaum mehr schaffen." Also wagte der Geschäftsmann 1989 den großen Sprung und eröffnete in der Ottakringer Straße Wiens ersten Biosupermarkt. Seine Rechnung ist aufgegangen. Heute kaufen hier etwa 350 Kunden täglich ihre biologisch angebauten Lebensmittel. Die Zahl der eingetragenen Stammkunden ist mittlerweile auf 5000 angewachsen.

Alles, was Kunden in herkömmlichen Supermärkten vorfinden, gibt es hier auf etwa 370 Quadratmeter Verkaufsfläche als Ökoware. Gleich beim Eingang sind die wöchentlich wechselnden Sonderangebote aufgestapelt,

  583 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige