Exotische Gemütlichkeit

Extra | aus FALTER 39/02 vom 25.09.2002

Heurige, Bier und Alt-Wiener Wirtshäuser - so kennt man Meidling, Ottakring und Floridsdorf. Doch mittlerweile kann man sich dort auch wie in der Levante fühlen. Gemütlichkeit mit exotischen Gewürzen und Speisen

Grätzel Brunnengasse - Yppenplatz

Natalie Großschädl

Pfirsiche, mein Fräulein, kommen Sie, hier gibt es wunderschöne Pfirsiche! Oder, Fräulein, frische Wassermelonen, das Kilo nur fünfzig Cent, bitte sehr!" Der Verkäufer am Obststand grinst mich freundlich an. Samstagvormittag am Brunnenmarkt in Ottakring. Seit 1796 gibt es ihn, rund um einen Brunnen herum entstand er und musste dann einer Pferdeeisenbahn weichen. 1880 wurde er in der Brunnengasse wieder eröffnet, und da steht er bis heute - mit seinen ca. 170 hölzernen Ständen einer der größten Straßen- und Detailmärkte Wiens. Wie die Standler ist auch der Großteil der Kunden des Marktes türkischer oder griechischer Herkunft. Es ist nicht immer gar so viel los. Aber wenn man Glück hat, genießt man das Gefühl,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige