WIENBILD

Politik | aus FALTER 40/02 vom 02.10.2002

Vergangenen Donnerstag wurde eine Frau ausgezeichnet, "die begriffen hat, dass Regeln manchmal dazu da sind, übertreten zu werden", wie Heinz Patzelt von amnesty es bei seiner Laudatio ausdrückte. Ute Bock, die sich seit Jahren um in Wien gestrandete afrikanische Flüchtlinge kümmert, erhielt den mit 7.500 Euro dotierten Bruno-Kreisky-Preis für Verdienste um die Menschenrechte. Das Geld reicht gerade, um die Mieten der Flüchtlingswohnungen im Oktober zu bezahlen. Wer das Preisgeld aufstocken möchte, kann Ute Bocks Flüchtlingsprojekt unter der Kontonummer 0431-0704-232 (Bankleitzahl 14000, Kennwort "Bock") unterstützen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige