Weinwerter Preis 272: Die Echse

Stadtleben | aus FALTER 40/02 vom 02.10.2002

Die Kombination von Winzergenossenschaften mit prominenten Weinfuzzis ist momentan in Österreichs Weinwirtschaft angesagt: Begonnen hat die WG Horitschon unter Tement/Szemes/Pichler mit ihrer Cuvée "Arachon", dann kamen die "Terra Cognita"-Weine der WG Neckenmarkt in Zusammenarbeit mit Alois Kracher und seit kurzem ist ein Wein namens "Zantho" der WG Andau und mit Hilfestellung von Josef Umathum am Markt. Der Zweigelt sieht nicht nur toll aus, hat eine beeindruckende Farbe und eine tollen Mandel-Soja-Karamel-Nase, sondern gibt sich am Gaumen elegant und mit reifer Beerenfrucht. Schöne Säure und rauchiger Schmelz sind da, eine "Reserve" mit etwas mehr Power gibts auch noch.

Preis: e 7,99 Wertung: 3/5 gut

Zantho 2001, bei Wein & Co.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige