Selber machen!

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 40/02 vom 02.10.2002

JUGENDKULTUR. In einem neuen, in allen 23 Bezirken stattfindenden Projekt sollen Jugendliche künftig ihre eigenen Kulturevents veranstalten. 

Dirk Stermann steht an einem Bartisch und kann sich kaum der Gruppe junger Mädchen erwehren, die ihn eingekreist haben und mit Fragen bombardieren. Wenig später passiert dasselbe Gerald Votava und Clemens Haipl, seinen Kabarettkollegen vom Projekt X. Doch anstatt Autogramme zu ergattern, plaudern die Burschen und Mädls mit den Stars über geschäftliche Dinge - schließlich könnte es sein, dass einer der Künstler schon demnächst bei einem von ihnen selbst organisierten Event auftritt.

  Ein neues, von der Stadt und den Wiener Bezirksvorstehungen initiiertes Projekt soll Jugendlichen die Möglichkeit geben, selbst als Konzert- oder Kabarettveranstalter tätig zu werden. Vergangenen Sonntag fand in der Babenbergerpassage die Auftaktveranstaltung zu der bislang noch namenlosen Initiative statt - und trotz anfänglicher Skepsis nutzten schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige