WIENZEUG

Politik | aus FALTER 41/02 vom 09.10.2002

Grüne WählBar Bei den Wiener Landtagswahlen 2001 schafften es die Grünen, den Verkehrsbetrieben eine Bim abzuluchsen, sie grün einzufärben und damit in der Stadt Runden zu drehen. Diesmal touren sie mit einer futuristisch designten "WählBar" durch Wien. Den Punschstandlern wollen die Grünen aber nicht Konkurrenz machen. Härtestes ausgeschenktes Getränk wird grüner Tee sein.

Scheibner kämpft für Hump-Dump Obwohl auch er vor ein paar Wochen an der Seite von Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer und Finanzminister Karl-Heinz Grasser mit Rücktritt gedroht hat, ist Verteidigungsminister Herbert Scheibner noch immer dick da. Der "Brutus von Knittelfeld", so sein parteiinterner Spitzname seit dem Putsch, wird als Spitzenkandidat auf der Wiener FPÖ-Liste für die Nationalratswahlen gehandelt. Parteichef Mathias Reichhold persönlich soll sich für den Verteidigungsminister ausgesprochen haben. Zu Redaktionsschluss am Dienstag beriet sich die Wiener Landesgruppe rund um ihren Obmann Hilmar


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige