Blub! Graar!! Harr, harr

Kultur | RUDI KLEIN | aus FALTER 41/02 vom 09.10.2002

COMICS. Kopfschuss auf den Präsidenten, Fellatio mit seiner Gattin: Das Karikaturmuseum Krems zeigt erstmals in Österreich Zeichnungen von Robert Crumb. 

Der Innenminister hält die Eröffnungsrede. In einem Anfall von Koketterie gibt Ernst Strasser zum Besten, dass er bis gestern noch nicht wusste, wer Robert Crumb sei. Zwei Sätze später bezeichnet er ihn schon als "Weltkünstler". Bei der folgenden ministeriellen Ausstellungsbesichtigung (Dauer: zwei Minuten, 31 Sekunden) wird schnell klar, dass Robert Crumb in Strasser wohl keinen neuen Fan gefunden hat ("Der Mann scheint ein Problem zu haben, harr, harr ...").

  Die Ausstellung "Die vielen Gesichter des Robert Crumb" im Karikaturmuseum Krems ist eröffnet. Zum ersten Mal werden in unserem nicht eben unkatholischen Land Zeichnungen gezeigt, in denen Präsidenten Kopfschüsse bekommen, Präsidentengattinnen von dunkelhäutigen Ausländern zu fellatiösen Betätigungen ("BLUB!") gezwungen werden und geile Hostien mit den Worten "ADVITUM


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige