Einfach "Pukka"!

Extra | TINA THIEL | aus FALTER 41/02 vom 09.10.2002

Kochen. Der junge britische Fernsehkochsuperstar Jamie Oliver gibt sich in seinen zwei nun auch auf Deutsch erhältlichen Kochbüchern gewohnt großspurig, aber auch als kulinarischer Volkserzieher. Seine Rezepte sind einfach nachzukochen - und schlicht köstlich. 

Angefangen hat alles im Cricketers, dem Pub der Eltern, wo sich der kleine Jamie buchstäblich bis an den Herd hocharbeitete. Schon früh entschied er sich, Koch zu werden, und besuchte das Westminster Catering College in London. Nach Jobs in Frankreich (wo er seine "Liebe zum Essen wirklich entdeckte") und Italien kochte er schließlich in Londons angesagtem River Café, das sowohl für seine Bioprodukte als auch seine kulinarische Innovativität bekannt ist. Als er in einer Dokumentation über das River Café auftrat, bekam er gleich am nächsten Tag mehrere Anrufe interessierter Produzenten - und schon hatte er seine eigene Kochsendung namens "The Naked Chef".

  Das Erfolgsrezept der Sendung war die konventionell-unkonventionelle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige