NACHBARSCHAFTSKUNDE: Alles über Deutschland

Extra | Carsten Fastner | aus FALTER 41/02 vom 09.10.2002

Keine Frage: Zumindest das Interesse an Deutschland ist in Österreich groß. Während jüngst den Parlamentswahlen beim nordöstlichen Nachbarn Slowakei medial keine große Aufmerksamkeit geschenkt wurde, wurden tags darauf dem Showdown des deutschen Kanzlerkandidatenduells rundum breite Schwerpunkte gewidmet. Als profund jedoch konnte man den Großteil der veröffentlichten Analysen nur selten empfinden. Dabei hätte allein die Lektüre von Klaus von Beymes Klassiker "Das politische System der Bundesrepublik Deutschland nach der Vereinigung" (Westerwaldverlag, 1999) jener Ratlosigkeit abhelfen können, die sich etwa angesichts der deutschen Skepsis gegenüber einer großen Koalition breit machte.

  Auch einige neue Publikationen sorgen für Erhellung der deutschen Zustände und ihrer Hintergründe; dabei können manche davon auch für Österreich von Interesse sein. So vor allem die lesefreundliche Zusammenfassung der bundesdeutschen Migrationsdebatten durch den Tübinger Politologen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige