Die Zukunft der Vergangenheit

Extra | OLIVER HOCHADEL | aus FALTER 41/02 vom 09.10.2002

REPORTAGE. Heißer Kandidat für das Sachbuch des Jahres: Alexander Stille beschreibt in seinen "Reisen an das Ende der Geschichte" gleichermaßen eindringlich und leichtfüßig das widersprüchliche Verhältnis des Menschen zu seiner Kultur. 

Die Revolution in Somalia bediente sich batteriebetriebener Kassettenrekorder. In der nach wie vor weitgehend schriftlosen Gesellschaft verbreitete sich die Kritik am korrupten Regime des Siad Barre in den Siebzigerjahren über das aufgenommene und tausendfach reproduzierte Wort. Die Wortführer waren keine klassischen Oppositionellen, sondern Dichter, die sich wie zu Homers Zeiten lyrische Duelle lieferten.

  Mohammed Ibrahim Warsame gilt als einer der Anstifter des poetischen Widerstands und genießt als Dichter landesweite Verehrung. Das Video seiner letzten Hochzeit wurde zu einem Verkaufsschlager. Traditionelle Nomadenkultur und elektronische Medien gehen am Horn von Afrika eine Allianz voller Widersprüche ein. Warsame verdammt die moderne


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige