GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 42/02 vom 16.10.2002

GUT Robin WILLIAMS. Was hat uns der ewig gute und gut gelaunte Film-Millionär nicht schon genervt. Jetzt spielt er endlich einmal einen ganz Bösen und gibt ziemlich lustige Interviews, in die er nicht minder witzige Bush-Parodien einbaut - der Mann hat was!

BÖSE Der HECKENSCHÜTZE. Er ist natürlich nie ein "Guter", aber wenn er - wie derzeit in den USA - wahllos unschuldige Menschen wegfiedelt, ist er besonders böse. So löst man doch keine Probleme! Wir können über alles reden!!

JENSEITS Der SERBE. Also man mag sich ja - mit oder auch ohne Peter Handke - darüber streiten, ob er eher als Täter oder eher als Opfer zu betrachten ist. Wenn er aber von seinem Wahlrecht dermaßen laschen Gebrauch macht, dass die Präsidentenwahl ungültig ist, dann wird er Opfer der eigenen Blödheit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige