Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 42/02 vom 16.10.2002

Im Stadtpark befreiten die Fernsehpromis Chris Lohner und Josef Broukal Touristenpromi Johann Strauss von einer zuvor angebrachten Augenbinde. Sinn der Performance am "Welttag des Augenlichts": auf die Herbstaktion der Christoffel-Blindenmission hinzuweisen. Darum soll auch an dieser Stelle ausnahmsweise einmal nicht gemeckert und gemosert werden. Auch Witze über Stars gibts keine. Denn jeder zweite Blinde in Afrika leidet am grauen Star. Für dreißig Euro kann geholfen werden. Und wieso ausgerechnet Chris Lohner? "Ich habe selber an grauem Star gelitten, wäre ich in Afrika geboren, müsste ich schon seit 14 Jahren mit Blindheit leben." Klingt überzeugend.

Monika Pinterits und Anton Schmid sind eigentlich die beiden Kinder- und Jugendanwälte der Stadt Wien. Vergangene Woche betätigten sie sich aber als Eulenspiegel und Harlekin und machten mit einer Oldtimer-Bim-Fahrt rund um den Ring auf die Probleme junger Menschen in Stadt und Land aufmerksam. Im Narrengewand zwar, aber halt nicht

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige