Renner-Preis an Armin Thurnher Begründung der Jury

Vorwort | aus FALTER 43/02 vom 23.10.2002

Der Chefredakteur und Mitbegründer der Wiener Stadtzeitung Falter, Armin Thurnher, ist der heurige Preisträger der höchsten Auszeichnung für heimische Journalisten, des "Dr. Karl-Renner-Puplizistikpreises". Der Preis wird alle zwei Jahre vom Österreichischen Journalisten Club (ÖJC) verliehen und ist mit 7000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Dezember 2002 in Tirol statt. (...)

Thurnher erhielt die höchste Auszeichnung im österreichischen Journalismus für sein "Lebenswerk, die Zeitschrift Falter, die heuer 25 Jahre alt wird", wie Juryvorsitzender und ÖJC-Präsident Fred Turnheim die Entscheidung begründet. "Der Falter ist eine der wichtigsten Ausbildungsstätten für junge Journalisten in Österreich und zeigt in den vergangenen Jahren ein besonders hohes Maß an Zivilcourage", so Turnheim für die Rennerpreis-Jury, die aus den Journalisten Dimitris Dimitrakoudis, Eduard Grossmaier, Dr. Hakan Gürses, Dr. Peter Huemer, Dr. Fritz Knöbl, Doris Piringer und Ing. Alfred Worm besteht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige