NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 43/02 vom 23.10.2002

POP

Diverse: Rise Above

Sanctuary/Zomba

Henry Rollins hat gerufen, und ein krachiges All-Star-Ensemble folgte, um Stücke seiner Ex-Band Black Flag zu covern. Neben Henry himself brüllen sich Iggy Pop, Mike Patton, Motörheads Lemmy oder Tom Araya von Slayer durch einige der besten Momente des US-Hardcore. Das Album ist nicht nur als Tribute-, sondern vor allem als Benefiz-CD für die so genannten West Memphis Three, drei unter dubiosen Umständen wegen Mordes inhaftierte US-Teenager, angelegt. So kann man ausnahmsweise auch darüber hinwegsehen, dass Songs wie "Nervous Breakdown", "Six Pack" oder "American Waste" eigentlich absolut unantastbar sind.

GERHARD STÖGER

Low: Trust

Rough Trade / Zomba

Mitte der Neunziger gründete das Ehepaar Mimi Parker (dr, voc) und Alan Sparhawk (guit, voc) mit Zak Sally (b) die Slow-Core-Formation Low, um mit langsamen, experimentellen Stücken das Publikum zu verstören. Obwohl auf ihrem sechsten Album noch vereinzelt noisige Passagen zu finden sind, überwiegen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige