Nichts für Mode-Opfer

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 43/02 vom 23.10.2002

MODE. Die aktuelle Männerkollektion von Peter Holzinger wird diese Woche im Rahmen der "One Week Style Seduction" präsentiert. Auch für Frauen macht der junge Wiener Designer recht eigenwillige Mode. 

Wenn Peter Holzinger über seinen Beruf spricht, dann fällt häufig der Begriff "Fashion-Victim". Die Opfer der Mode, die sich selbst einen bestimmten Stil auferlegen, nur weil er gerade "angesagt" ist, sind dem 28-jährigen Designer nämlich ein Graus. "Mode ist etwas sehr Persönliches, mit dem man sich selbst ausdrückt", sagt er. "Da sollte man sich nichts von anderen einreden lassen." Weder von den Medien noch von den Designern selbst. Aber natürlich freut sich Holzinger wie jeder andere Modemacher, wenn seine Entwürfe Anklang finden, verkauft und fotografiert werden und in Magazinen vorkommen. Seine aktuelle Männerkollektion ist seit dieser Woche im ambitionierten Modegeschäft Song zu haben. Zu Recht und in ausgezeichneter Gesellschaft zwischen internationalen Designstars.

  Holzinger


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige