Liebe Leserin, lieber Leser!


ARMIN THURNHER
Extra | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

Der erste Falter erblickte das Licht des Marktes am 25. Mai 1977, und natürlich hätte die Jubelnummer zu diesem Datum erscheinen sollen. Wir ließen es verstreichen und zielten auf den Tag vor dem Nationalfeiertag, den 25. Oktober (zur geistigen Selbstverteidigung und zur Stärkung des Gemeinwesens ). Schließlich opferten wir die Magie der Zahl den Anforderungen der Produktion und gönnten uns noch eine Woche. Kurz vor Allerheiligen und Allerseelen, dachten wir, kann Besinnliches auch nicht schaden. Wir legen nämlich keineswegs nur Jubel über die viertelhundertjährige Existenz des Falter vor, sondern ein Extra-Heft zum Thema "Medien in Österreich".

  Renommierte Experten wie Standard-Medienkritiker Harald Fidler, Ex-ORF-GI Gerhard Weis und Omnimedia-Chef Paul Schauer erteilen dazu Auskunft, Falter-Geschäftsführer Siegmar Schlager erklärt die Krise der Medienwirtschaft, Kulturchef Klaus Nüchtern befragt ehemalige Falter-Größen zur Krise des Feuilletons, Franz Schuh reflektiert

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige