"Cinncinnati entscheidet"


ARMIN THURNHER
Extra | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

Werbung. Was Sie über Werbung wissen wollen sollten: Wann sind Medien gute Werbeträger? Was versteht man unter "modernen Performern"? Wo fallen Entscheidungen über Werbeetats? Und wieso ist der Mediamarkt-Kunde plötzlich nicht blöd? Paul Schauer, Geschäftsführer der größten Medienagentur, im Gespräch über die Wirtschaftsmacht Werbung.

Wie mächtig ist Werbung? Gibt es noch nationale Interessen in einem sich ständig globalisierenden Werbemarkt? Haben Qualitätsmedien und kleinere Medien überhaupt noch eine Chance? Auf diese nicht nur für diese Zeitung existentiellen Fragen wollte der Falter ein paar qualifizierte Antworten. Und zwar von einer zentralen Figur des österreichischen Mediengeschäfts. Paul Schauer ist Geschäftsführer der OmniMedia, Österreichs größter Medienagentur und Sprecher von deren Dachorganisation Media Austria. Das von der OmniMedia abgewickelte Etatvolumen betrug im Jahr 2001 über 3,6 Milliarden Schilling (230 Millionen Euro). Medienagenturen beraten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige