WIENBILD

Politik | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

Mit Tigern marschierte Greenpeace am Donnerstag österreichweit bei Esso-Tankstellen - wie hier etwa im zehnten Bezirk - auf. Während in Neu-Delhi die achte Runde der Klimaverhandlungen zur Umsetzung des Kioto-Protokolls begonnen hat, lehnt der Esso-Konzern Exxon-Mobil auch weiterhin das Klimaschutzprotokoll ab und verweigert den Dialog mit NGOs wie Greenpeace oder amnesty international. Aber nicht nur in Österreich wird gegen Esso protestiert: In Luxemburg ketteten sich vergangene Woche Greenpeace-Aktivisten aus aller Welt an die Zapfsäulen aller Esso-Tankstellen des Landes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige