"Form follows Inhalt"

CHRISTOPHER WURMDOBLER | Medien | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

GRAFIK-DESIGN. Der international gefeierte Designer Fons Hickmann leitet die Grafikklasse der Angewandten - mit interdisziplinärem Anspruch.

Was man hier auch toll kann, ist Fußball spielen", sagt Fons Hickmann. Quasi als Antrittsvorlesung lud der Professor zum institutsübergreifenden Fußballmatch ins Klassenzimmer der Abteilung Grafik-Design. In 13 Teams spielte man sechs Stunden lang, im Vorfeld wurden Plakate produziert, Sportleibchen designt und Kampfhymnen geprobt. Während der Meisterschaften gestaltete die Medienklasse Live-Übertragungen in andere Räume der Kunstuni.

  Fons Hickmann, 35, ist neuer Leiter des Instituts für Grafik-Design an der Angewandten. Er wuchs im Ruhrgebiet auf, wurde dort angeblich bereits als Kind mittels Buchstabensuppe vom Typographie-Fieber gepackt, hat ein Grafikbüro in Berlin. Seine oft hintergründigen, politischen und humorvollen Arbeiten machten ihn international bekannt. Er war Dozent an verschiedenen Schulen, hält Vorträge auf der ganzen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige