BLINDFOLD TEST: "Der nackte Wahnsinn!"

Kultur | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

Es waren nicht unbedingt die ausgefallensten Platten, die der Falter DJ DSL in dessen Wiener Wohnung zum Blindfold-Test auf den Plattenspieler legte. Und DJ DSL hat sie auch alle erkannt. Außer einer. Und die stammte ausgerechnet von seinen Freunden Kruder & Dorfmeister, auf deren Label G-Stone auch seine erste CD erscheint.

Grandmaster Flash:

"The Wheels Of Steel" (Sugarhill Records, 1981)

"Genialster Geniestreich aller Zeiten, der nackte Wahnsinn! Das wichtigste Stück der DJ-Kultur überhaupt. Dabei hat das Stück nicht nur eine neue Technik präsentiert, es ist auch musikalisch so zeitlos und super gelöst, dass man es noch in fünfzig Jahren als absoluten Knüller zur Spitzenzeit einer Party auflegen wird."

Edelweiss: "Bring Me Edelweiss" (GIG, 1988)

"Das habe ich wahrscheinlich seit zehn Jahren nicht mehr gehört. Aus heutiger Sicht bin ich erschrocken, was für ein inhomogener Fleckerlteppich das eigentlich ist. Ich hatte das anders in Erinnerung. Rein soundmäßig ist es aber sehr gut


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige