Gedichte in Mettwurst

KLAUS NÜCHTERN | Kultur | aus FALTER 44/02 vom 30.10.2002

HUMOR. Mit Büchern wie "Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein" hat der Zeichner und Schriftsteller F.K. Waechter das Welt- und Witzverständnis von Generationen beeinflusst. Nun wird er 65. 

Am 3. November 1937 wurde Friedrich Karl Waechter in Danzig geboren. Das ist erstaunlich lange her. Für diejenigen, denen die Bilder und Texte Waechters längst zum unumstößlichen Kanon geworden sind, spielt das biologische Alter allerdings keine so große Rolle. Manfred Deix beginnt seine Würdigung Waechters, die er an den Falter faxt, mit einer sanften Korrektur des vorgeblichen Jubeldatums:

  "Da wird urplötzlich einer 65, obwohl er in Wahrheit erst dreißig ist. Einer mit Witz, Humor, zeichnerischen und textlichen Qualitäten, wie es sie seit Wilhelm Busch nicht mehr gegeben hat, und der wie kein anderer die Humorszene des deutschsprachigen Raums mit seinem unglaublichen Talent verändert und bereichert hat. Er gehört seit vielen Jahren zu den circa zehn Menschen weltweit, vor deren

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige