Wie tot ist ganz tot?

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 45/02 vom 06.11.2002

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT. Österreich vor der Wahl: Haider ist wieder einmal toter als tot. Aber die ÖVP lebt! Kinder der Toten? 

Wäre ich der Große Vorsitzende Gusenbauer (GVG), ich würde mir ein Taferl machen lassen, Vierfarb-Hochglanzabzug mit weißem Schmuckrand, das Wolfgang Schüssel und Jörg Haider zeigt, wie sie den Koalitionspakt unterzeichnen, und es demnächst bei Elmo dem Bären aus der roten Aktentasche ziehen. Schon vergessen? Ich rede von der Pressekonferenz im Parlament (Jänner 2000), als ein junger Pressesprecher im Angesicht der Weltpresse einem als kritisch bekannten jüdischen Journalisten zuerst das Wort erteilte. Der Pressesprecher wurde gefeuert. In Österreich weiß man, wenn man wann wen zu fragen hat.

Unvergessen, sollte man meinen. Und doch, sieht man ihm zu, wie er im Fernsehen herumeiert, will Schüssel es nicht mehr gewesen sein. Ich finde es faszinierend, was diesem gewiss klugen Politiker jetzt alles zugeschrieben wird: Wie er minutiös die Demontage


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige