Links von Grün


NINA HORACZEK
Politik | aus FALTER 45/02 vom 06.11.2002

GRÜNE. Der grüne Sozialsprecher und Spitzenkandidat Karl Öllinger dient ÖVP und FPÖ als linkslinker Bürgerschreck. Muss man sich vor Öllinger fürchten? 

Seine Zigaretten sind mit dem Kopf von Che Guevara verziert. Er zündet sie mit einem Feuerzeug an, auf dem "Feuer und Flamme" steht. Wenn Schulfreunde erzählen, dass Öllinger ein Streber war - wenn auch einer, der andere abschreiben ließ -, dann kontert er sofort, dass er immerhin mit 17 Jahren aus dem Internat geflogen ist.

  Karl Öllinger weiß, wie man sein Image pflegt. Er schleppt es ja schon lange genug mit sich herum. "Moskau, Peking, Havanna! Moskau, Peking, Havanna", tönte es aus den blauen Reihen, als der frühere Gewerkschafter 1994 seine ersten Reden im Parlament hielt. Seit dem 14. April, als Öllinger zwischen Demonstranten und der Polizei vermitteln wollte und sich prompt eine Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt einfing, werden solche Rufe wieder lauter. Das Widerstandsverfahren wurde zwar längst

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige