NÜCHTERN BETRACHTET: Novembersong (mit Bonustrack)

Kultur | aus FALTER 46/02 vom 13.11.2002

Tranig trieft die trübe Traufe und nässt neblichte Niederung", schrieb Richard Wagner in seiner ersten und letzten Wetterkolumne für den Magdeburger Tagesanzeiger, wurde vom Chefredakteur persönlich hinausgeworfen, worauf sich Wagner seinerseits auf die Musik warf und ein berühmter Opernkomponist wurde. Diese Anekdote ist an sich völlig entbehrlich und hat nur den Zweck, etwas mieselsüchtige Novemberstimmung herbeizuzitieren und den Chor der notorischen Nörgler auftreten zu lassen, auf dass er sich über die mieselsüchtige Novemberstimmung beklage, die einem ja schier die Lebenslaune verblase, so als würde die feuchte Trübnis nicht just durch das ständige Gejammer des Chors notorischer Nörgler befördert, ja möglicherweise sogar ausgelöst. Deswegen soll man jeden Einzelnen dieser nodigen Nervtöter nackend ausziehen, mit Schmalz einschmieren und in Gegenden jagen, in denen weder Strauch noch Baum noch Strommast steht. Denn wahrlich, ich sage euch, unschön steht der Nörgler

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige