IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 47/02 vom 20.11.2002

Spaß zur Wahl Das Wahlwochenende geht an Wiener Bühnen nicht ganz spurlos vorüber. Wer sich auf die Stimmabgabe einstimmen will, kann sich zum Beispiel am 21. und am 23.11. (jeweils 19.30 Uhr) ins Kleinkunstlokal Gruam begeben, wo der Wiener Kabarettist und Liedermacher Pepi Hopf unter dem Motto "Wahl Total" drei Jahre Schwarz-Blau Revue passieren lässt. "Tanz deine Zeit" heißt es am 23.11. (20 Uhr) im dietheater Konzerthaus, wenn das Theater im Bahnhof aus Graz ein "Tanztheater für Nichttänzer" zeigt, in dem brisante Themen wie Sicherheit, Kirche, Politik oder Sexualität auf vermutlich ziemlich witzige Weise "vertanzt" werden; anschließend (22 Uhr) bringt der Chor Gegenstimmen nochmals seine Kantate "Hohes Haus Musik" (eine Vertonung der Regierungserklärung) zur Aufführung. Am Wahltag selbst (24.11., jeweils ab circa 16.30 Uhr) gibt es zwei Alternativen: Im Theater am Alsergrund füllt Pepi Hopf die Pausen zwischen den Hochrechnungen; im Rabenhof lädt Intendant Karl Welunschek


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige