Beautiful South

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 47/02 vom 20.11.2002

NEUES LOKAL. Das Yoga in der Webgasse geht zwar vielleicht nicht als "new ethno" durch, aber als südindisches Beisl mit mildem Curry dafür sehr wohl.

Alle würden jetzt Yoga machen, erklärt die junge Burgenländerin, nippt heiter an ihrem Cosmopolitan und fährt fort mir zu erklären, dass Yoga nämlich entgegen meiner chauvinistischen Vorurteile überhaupt kein blöder Weiberkram sei. Okay. Irgendwann einmal vielleicht, im Frühling dann. Weil die Angebote an indischer Beschäftigung der Sinne beschränken sich zum Glück ja nicht nur auf das Entspannende und Bewusstmachende, es gibt ja auch das Sättigende. Und wenn das indische Restaurant dann auch noch Yoga heißt, passts eh schon wieder.

Seit einem Jahr führt Davis Attupuram dieses winzige südindische Lokal gemeinsam mit seinen beiden Töchtern, darüber hinaus hat er noch mit zwei Partnern das schon seit längerem bekannte, ebenfalls südindisch kochende Kairaly in der Prinz-Eugen-Straße. Was schon bemerkenswert ist, da die südindische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige