Media-Mix

Medien | aus FALTER 48/02 vom 27.11.2002

Handheld um 250 Logistikprofi Dell tritt nun auch als Vertreiber von Handhelds auf. Der "Axim X5 Pocket PC" ist der erste Handheld mit dem Betriebssystem Windows Pocket PC 2002 und ist mit einem 300-MHz-Prozessor und 32 MB Arbeitsspeicher ausgestattet. Die "Advanced"-Version wird mit einem 400-MHz-Chip sowie 64 MB Arbeitsspeicher und einer Dockingstation ausgeliefert. Neben den üblichen Organizerfunktionen bietet das Betriebssystem abgespeckte Versionen von Word und Excel, Internet Explorer sowie Windows Media Player. Schlagendstes Argument: der Preis. In Österreich wird der Axim X5 im Februar verfügbar sein und rund 250 Euro kosten.

Aufgerüstete Innereien HP hat mit dem "iPAQ Pocket PC H5400" einen Handheld der dritten Generation auf den Markt gebracht, der sich zwar äußerlich nur wenig von seinem Vorgängermodell unterscheidet, die "Innereien" jedoch drastisch hochgerüstet hat: Intelprozessor mit 400 MHz, Arbeitsspeicher mit 64 MB, Wireless LAN, Bluetooth sowie eine biometrische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige