Reise ins Erwachsenwerden

Kultur | MICHAEL LOEBENSTEIN | aus FALTER 48/02 vom 27.11.2002

FILM. Der mexikanische Überraschungserfolg "Y tu mamá también" schickt eine Frau und zwei Teenager auf eine Bildungsreise der existenziellen Art. 

Ein vertrautes Szenario - ob im Ulrich-Seidl-Land südlich von Wien oder in Mexikos lärmiger Hauptstadt: Summer in the City bedeutet Hitze, Müßiggang, die Zeit, in der die einen in den Urlaub fliegen und die Daheimgebliebenen Spielchen treiben, um die Langeweile zu vertreiben. "Y tu mamá también" ("Lust for Life") gönnt sich, bis zum Ausbruch der Sommerzeit, nur einen kurzen Prolog, und auch dieser dient schon als Vorgriff: Er präsentiert in leidenschaftsloser Distanz seine männlichen Protagonisten Tenoch (Diego Luna) und Julio (Gael Garciá Bernal, bekannt aus "Amores perros") beim gehetzten Schnackseln vor der Abreise ihrer beiden Freundinnen. Der Abschied selbst fällt dann wenig sentimental aus - auf dem Rückweg vom Flughafen prahlen beide über ihre Lieben, um sich mit derselben Leidenschaft gegenseitig Fürze zuzuwedeln und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige