AUFGEBLÄTTERT

Kultur | MICHAEL OMASTA | aus FALTER 48/02 vom 27.11.2002

Einer der schönsten und wichtigsten europäischen Filme der Fünfzigerjahre", schreibt Frieda Grafe, "der wie kein anderer die Auflösung des alten Darstellungsraums durch Farbe, Cinemascope und Stereoton reflektiert. Das Zirkusrund als Schauplatz, als Erweiterung der Szene, die nur ein Käfig ist. Der Star als Skandalnudel und Ausstellungsstück. Und immer vorn dran, vor Neugier und Schaulust schier platzend, wir, das Publikum." Die Rede ist von "Lola Montez", dem letzten Film von Max Ophüls (1902-1957), dem aus Deutschland vertriebenen und nach dem Krieg in Frankreich beheimateten Regisseur, der hier in weit ausgreifenden ,Rückblenden' die Geschichte der berühmten Kurtisane erzählt. Lola Montez (gespielt von Martine Carol), einst "Vagabundin der Liebe", die Franz Liszt genauso in ihren Bann schlug wie Ludwig I., verdingt sich nun als Trapezkünstlerin beim Zirkus, dessen Ringmeister (Peter Ustinov) sie als "mild und anschmiegsam, bissig und gefährlich" anpreist: als "ein Tier, wie Sie es noch nie gesehen haben".

  Ein wahrer Prachtband, "Lola Montez - Eine Filmgeschichte" von Martina Müller und Werner Dütsch, zeichnet die wechselvolle Biografie des lange Zeit verkannten Werks nach: Schritt für Schritt, in exzellent zusammengestellten Dokumenten, Texten und Farbbildern, werden seine Planung, Dreharbeiten und Rezeption geschildert - ein Buch, das sich nebenbei wie die Gebrauchsanweisung zur jüngst, aus Anlass des 100. Geburtstags des Regisseurs, erfolgten Rekonstruktion des Filmes liest. "Wer Lola besaß", heißt es dort einmal, "der war von ihr besessen." Nicht anders ergeht es demjenigen, der einmal in dieser "Filmgeschichte" zu lesen beginnt.

Martina Müller/Werner Dütsch: "Lola

Montez - Eine Filmgeschichte". Köln 2002 (Sonderpublikation der Cinemathèque Municipale de Luxembourg, erschienen im Verlag der Buchhandlung Walther König). 298 S., E 40,-

Buch und Film werden am 29.11., 19 Uhr, im Metro vorgestellt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige