Die Engerln singen hören

Special | aus FALTER 49/02 vom 04.12.2002

Sie können natürlich heuer wieder Stille Nacht trällern. Aber wir empfehlen Ihnen, doch lieber eine neue Platte aufzulegen

Wire: Read & Burn 02, Pink Flag Records

Die alten Helden des Experimental-Punks sind wieder da. Nachdem sie uns mit "Read & Burn 01" die Ohren weggeblasen haben, legen sie jetzt noch ein Schauferl Krudes drauf. Selbst ihre frühen Meisterwerke verblassen dagegen. Nur online erhältlich unter www.pinkflag.com

Robbie Williams: Escapology, Chrysalis

Nachdem er letztes Jahr mit seiner nicht untalentierten Sinatra-Kopie abgeräumt hat, versucht er es jetzt mit rockiger Popmusik. Das Ergebnis ist sauber, nicht glatt produzierte Musik. Viele Songs verbreiten sommerliche Gefühle. Der Opener "How Peculiar" kommt so schmutzig daher, dass diesmal Mama und Papa mit Robbie nicht gleich glücklich sein werden. Auch gut.

Bob Dylan: Live 1975, Sony

Warum mussten Dylan-Fans 27 Jahre auf die offizielle Veröffentlichung dieser Aufnahmen der legendären Rolling Thunder Revue mit Joan Baez,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige