"Sie hat mich geprügelt"

Politik | GERALD JOHN und EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 49/02 vom 04.12.2002

KOALITIONEN. Rot-Grün klappt doch: Das ungewöhnliche Paar Bruno Aigner (SPÖ) und Terezija Stoisits (Grüne) über den versemmelten Wahlkampf, gemeinsame Frustbewältigung und die Begegnung ihres fünfjährigen Sohnes mit Susanne Riess-Passer. 

In Wien kam die Absolute der SPÖ dazwischen. Im Land der Erdrutschsieg der ÖVP. Rot-Grün gibt es in Österreich bis heute nicht - mit einer Ausnahme. In einer Wohnung in der Wiener Lindengasse funktioniert diese Form der Koalition seit mehr als zehn Jahren. Der rote Seniorpartner: Bruno Aigner (59), Sekretär von Noch-Nationalratspräsident Heinz Fischer und freiberuflicher Querdenker der SPÖ. Die grüne Juniorpartnerin: Terezija Stoisits (48), Nationalratsabgeordnete und resolute Migrationssprecherin der Grünen. Bisher erfolgreichstes Projekt: Sohn Philipp, fünfdreiviertel Jahre alt.

  Die Beziehung baut auf psychologisch schwierigem Terrain auf. Stoisits ist - wie Lebensgefährte Aigner sagt - "vom Fleisch der SPÖ": Wie viele heutige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige