Delhi (de)light

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 49/02 vom 04.12.2002

SHOP. Jetzt gibts auch in Wien einen Asian Night Market - aber nur von 18 bis 21 Uhr.

Um Ess-, Alltags- und Kinokultur aus Indien herrscht derzeit in Europa ein ganz schöner Hype. Selbst wer die Sprachen nicht versteht, amüsiert sich bei Bollywoodfilmen. In südostasiatischen Lebensmittelshops ist die Nachfrage nach Curryzutaten riesig. Die Verspieltheit und den Kitsch finden viele großartig, das scharfe Essen sowieso. Veranstaltungen wie die Delhi-Delight-Partys des Wieners Tom Koch finden großen Anklang. Jetzt eröffnet der Indienfan seinen Asian Night Market - allerdings macht der Shop nur zwei Wochen lang Station in der Folgeeins.

Ob Teller aus recyceltem Blech, Aschenbecher aus Bakelit, Schüsseln aus Papiermaschee oder Tabletts mit Lernaspekt: Tom Koch hat auf seinen diversen Reisen nach Indien tüchtig eingekauft. Auch eine Menge alte indische Filmposter. Kunsthandwerkliches wird man jedoch im Asian Night Market nicht finden. Das Temporärgeschäft bietet ausschließlich Alltagsgegenstände aus Südostasien, also Dinge, die nicht nur wirklich kurios, sondern auch wirklich zu gebrauchen sind - zumindest als spektakuläre und schräge Weihnachtspräsente. Zum Objekt gibt es dann auch noch die Geschichte, Fotos dokumentieren, wo was gekauft wurde. Und ganz speziell für den Nachtmarkt hat Koch in Indien dreißig Blechschilder anfertigen lassen, die angeblich bis zur Geschäftseröffnung noch geliefert werden sollen. Apropos Öffnung: Ganz so "kundenfreundlich" wie in Hongkong sind die Öffnungszeiten des Wiener Nachtmarkts nicht. Immerhin bis 21 Uhr wird täglich offen sein. Zum Alltagskitsch gibts im Asian Night Market samstags Bollywoodfilme, täglich Chilipunsch und die Möglichkeit, bei erfahrungsgemäß ziemlich origineller Musik zu relaxen.

Asian Night Market, 5.-21.12. bei Folgeeins, 7., Lindeng. 35, Mo-Fr 18.30-21, Sa 11-15 Uhr, www.delhidelights.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige