Straft die Schwarzen!

Vorwort | ISOLDE CHARIM | aus FALTER 50/02 vom 11.12.2002

KOMMENTAR. Und zwar, indem ihr mit ihnen koaliert. Fünf gute Argumente für eine schwarz-grüne Koalition. 

Es war mir in den letzten Jahren nicht oft vergönnt, mit Konrad Paul Liessmann einer Meinung zu sein. Dass dies heute möglich ist, zeigt, wie grundsätzlich sich die politischen Parameter am 24. November verschoben haben. Die Welt der Zuordnungen ist aber nur insofern wieder in Ordnung, als ich mit ihm zwar in der Sache, nicht in der Argumentation übereinstimme.

Liessmann spricht sich im Standard für eine Koalition aus Schwarzen und Grünen aus und bezichtigt Letztere der Unprofessionalität, der Kopflosigkeit und der programmatischen Schwäche ob ihrer Koalitionsverweigerung. Abgesehen davon, dass man sich fragt, was so eine Partei dann noch in der Regierung soll, haben die Ereignisse der letzten Woche diese Vorwürfe zumindest teilweise entkräftet. Doch trotz grünem "Lustgewinn" löst eine schwarze Koalitionsperspektive bei vielen Funktionären und weiten Teilen der Basis


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige