Intendant als Straßenkehrer?

Kultur | CARSTEN FASTNER | aus FALTER 50/02 vom 11.12.2002

MUSIK. In den letzten vier Jahren machte Clemens Horvat aus der Stadtinitiative einen der interessantesten Konzertsäle Wiens. Nun droht dem erfolgreichen Projekt das Aus - von unerwarteter Seite. 

Patricia Kopatchinskaja ist eine fantastische junge Geigerin. Letzten Freitag gab die 25-jährige Moldawierin mit Familie in Wien ihr Debüt in der New Yorker Carnegie Hall - nach wie vor eines der sichersten Zeichen für den Start einer Karriere im ganz großen Stil. Begleitet wurde sie dabei vom Pianisten Christopher Hinterhuber, 29 Jahre alt und auch schon weit mehr als ein Name, den man sich für die Zukunft merken sollte. Wiener Musikfreunde wissen das schon lange, und für diesen Informationsvorsprung ist vor allem eine Bühne verantwortlich, die zumindest in Österreich als einzigartig gelten muss: die Stadtinitiative Wien.

  Seit vier Jahren betreibt Clemens Horvat den kleinen Saal mit 99 Sitzplätzen in der Kirchengasse. Patricia Kopatchinskaja und Christopher Hinterhuber waren hier


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige