NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 50/02 vom 11.12.2002

POP

Beth Gibbons & Rustin Man: Out Of Season

Go Beat / Universal

Auf ihrem Solodebüt verzichtet Portishead-Sängerin Beth Gibbons auf TripHop-Beats und stellt stattdessen ihre Stimme ins Zentrum. Trotz eigener Gitarrenbegleitung zum fragil gesungenen Opener ,,Mysteries" wird Folk nicht auf puritanische Weise strapaziert. Wohl schauen Gibbons und Rustin Man (Ex-Take-That Paul Webb) kurz bei Nina Simone oder Joni Mitchell vorbei, ansonsten aber sind Melodramen mit filmmusikartigen Sequenzen angesagt. Über Streichern, Piano und sparsamer Elektronik wartet die Sängerin mit überraschenden stimmlichen Nuancen und mehrschichtigem Begleitgesang auf. Fesselnd und befreiend zugleich. Mit dieser magischen CD währt herbstliche Stimmung ewig.

WALTER PONTIS

Missy Elliott: Under Construction

Elektra/Warner

Kein Jahr ohne Großtat der Queen of HipHop & R 'n' B: Nach "MissE ...So Addictive", der Falter-Popplatte 2001, verzichtet Missy Elliott mit ihrem vierten Album zwar auf neuerliche musikalische Revolutionen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige