GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 51/02 vom 18.12.2002

GUT Die UEFA. Nicht "der Mannschaft" ist zu danken, wie Teamchef Hans Krankl verschmitzt anmerkte, sondern der UEFA, die Österreich und der Schweiz die Fußball-EM 2008 zuerkannte. Es ist dies der einzige Weg, einen Auftritt des österreichischen Teams zu garantieren.

BÖSE Die FIS. Schon möglich, dass die Attraktivität des alpinen Skisports angesichts der österreichischen Seriensiege abgenommen hat. Das ist aber noch lange kein Grund, Stephan Eberharter vierzig Minuten lang den Akja zu verweigern und im Schnee liegen zu lassen.

JENSEITS Die FPÖ. So alt hat 2002 kaum jemand ausgesehen. Nach permanenten Grabenkämpfen und beispielloser Selbstzerfleischung hat Ewald Stadler nun einen "Klub der Freunde Jörg Haiders" gegründet, um diesen gegen "die Gutmenschen" zu verteidigen. Gibts die denn neuerdings sogar in der FPÖ?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige