GESCHENKE FÜR FEINDE Chr. Ankowitsch: "Generation Emotion"

Stadtleben | MARTIN PUNTIGAM, RUDI KLEIN | aus FALTER 51/02 vom 18.12.2002

Satte Gewinnausschüttungen von Landminen produzierenden Gewerken lassen auf den Antlitzen der in den verminten Gebieten hauptgemeldeten Bevölkerung gewiss nicht das Lächeln der Großaktionäre aufblitzen. Über hundert Millionen Minen warten weltweit noch auf ihre Bestimmung und etliche dürften wohl früher oder später Bekanntschaft mit den Extremitäten eines arglos dahinwandelnden Säugetieres schließen. Daran wird sich in absehbarer Zeit wenig ändern, denn viele herkömmliche Entminungstechnologien sind arbeitsintensiv, zeitaufwendig, kostspielig und für die Anwender gefährlich. Die vorliegende Drucksorte, in entsprechender Menge und regelmäßig vor sich auf den Weg geworfen, stellt immerhin eine Möglichkeit dar, beim Queren eines Minenfeldes die verborgenen Sprengkörper frühzeitig zur Detonation zu überreden, ohne erwähnenswerten Schaden anzurichten.

Geschenke für Feinde 2002 - das Original. Bis 24. Dezember live auf FM4 und auf fm4.orf.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige