Moskauer Nähte

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 02/03 vom 08.01.2003

Mode. Die russische Designerin Lena Kvadrat hat in Wien ein Geschäft eröffnet.

Schon seit einiger Zeit mischt Lena Kvadrat nicht nur im Moskauer Modezirkus mit, sondern auch in Wien. Die "Grenzüberschreitungen" der 36-jährigen Designerin laufen unter dem Labelnamen art point und signalisieren damit auch gleich, dass hier nicht ausschließlich Kleidung, sondern auch noch andere Kunst präsentiert wird. So verpackt die Russin Modeschauen gerne in Performances - zuletzt die aktuelle Kollektion bei einer MAK-Nite. Oder sie bindet Vertreter der örtlichen Kreativszene ein - Mode mit Gesamtkunstwerks-anspruch. Im Dezember wurde nun in der derzeit ganz schön boomenden Westbahnstraße ein Shop als Wien-Dependance eröffnet.

Auf wenigen Quadratmetern Kunstraum will Kvadrat die Kollektionen ihres Labels präsentieren, andererseits aber auch die Philosophie des Spartenübergreifens unter Beweis stellen: Der Shop soll nämlich auch Plattform für Projekte anderer Künstler sein.

Doch zunächst wird


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige