HERO DER WOCHE: Michael Landau

Politik | aus FALTER 03/03 vom 15.01.2003

Der Sommer ist für Obdachlose zwar auch nicht gerade gemütlich, im Winter kann das Leben auf der Straße aber lebensgefährlich sein. Minus 31,4 Grad war die tiefste Temperatur, die vergangene Woche in Österreich gemessen wurde. Der Wiener Caritas-Präsident Michael Landau und seine Mitarbeiter helfen wieder in der frostigen Jahreszeit. Alleine in Wien bietet die Caritas derzeit etwa 700 Menschen ein warmes Bett. Außerdem ist Landaus Team nun zusätzlich unterwegs und verteilt Schlafsäcke und Winterkleidung an Obdachlose - und an Asylwerber, die vom Innenministerium auf die Straße gestellt wurden. Seit ein paar Tagen sind die Schränke der Caritas allerdings leer geräumt, der Winter ist aber noch lange nicht vorbei. Jetzt ist also die beste Zeit, alles, was wärmt und nicht mehr gebraucht wird, ins Caritas-Lager zu tragen. Nähere Infos unter www.caritas-wien.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige