The Sound of Slovakia

Kultur | SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 03/03 vom 15.01.2003

MUSIK. Mit Reportagen, Radiosendungen und einer Konzertreihe befördern Susanna Niedermayr und Christian Scheib die musikalische Osterweiterung. Diesmal richten sich Augen und Ohren auf Bratislava. 

Wir Slowaken sollten uns freuen, dass niemand unsere Kultur kennt, denn wer sie erst einmal kennen gelernt hat, der möchte sie bestimmt nie wieder kennen lernen." Was der slowakische Kritiker Peter UlicÇny da so flapsig über sein Heimatland bemerkt, sollte man allenfalls als satririsches Bonmot verstehen. Gerade weil der Satz im Kern auf jede Nationalkultur zumindest ein wenig zutrifft, kann er nur von einem die landeseigenen Hervorbringungen hassliebenden inländischen Beobachter kommen.

  Die beiden Ö1-Mitarbeiter Susanna Niedermayr und Christian Scheib haben sich im Zuge ihrer Recherchen für die Radioreihe "Nebenan" durch Aussagen wie diese daher keineswegs beirren lassen und allenfalls ein wenig tiefer gebohrt. Ihre vielseitige Vermittlerfunktion - im Rahmen der Sendung "Zeitton",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige