PHETTBERGS PREDIGTDIENST: TIV - schon ein Jahr tot!

Stadtleben | aus FALTER 03/03 vom 15.01.2003

... Ihr gehört nicht euch selbst; denn um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden ...

1 Kor 6,13c-15a.17-20 (2. Lesung am 2. Sonntag im Jahreskreis eines Lesejahres B)

Also fließt alles, und so verfloss also auch der tägliche Einstundenfernsehsender aus dem Wiener Kabel TIV und verstarb am 31. Dezember vor einem Jahr.

  Beim Zappen würden manche meinen, die Donnerstagsfläche, wirre Bilder, das sind die "Kunststücke", wenn kein Harald Schmidt im Kastl ist, zieht ein endloser Tag in Einsamkeit und Verlorenheit tief in die Nacht, wenigstens die kleinste Lebenshilfe, wenigstens eines einzigen Satzes, der nicht systemkonform ist. Achtzig digitale Kanäle, rastlos den ganzen Tag, ohne einen einzigen gescheiten Satz, wie eine letzte Hand eines Ertrinkys im Meer.

  Es soll wenigstens hier im "Predigtdienst" protokolliert bleiben: Die "True Image Vision" wurde mir vor allem durch die Bemühungen Amina Handkes geläufig, sie begann ihre tägliche Einstundensendung im Aviso-Kanal des Wiener


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige