SONDERBARE SONDIERUNGEN Ergebnis: neuer Termin

Politik | aus FALTER 04/03 vom 22.01.2003

Einfach ehrlich, einfach Herbert: Die Einzigen, die das Publikum derzeit nicht an der Nase herumführen, sind die Freiheitlichen. Die wollen in die Regierung und geben das auch zu. Beim Neujahrstreffen der Kärntner FPÖ vergangenen Sonntag verkniff sich sogar Jörg Haider Ausfälle gegen Wolfgang Schüssel. Stattdessen versicherte er Parteichef Herbert Haupt seiner Unterstützung für eine Regierungsbeteiligung.

  ÖVP und SPÖ hingegen eiern herum. Der Sondierungstanz der letzten Tage: Montag früh ein Vieraugengespräch zwischen Wolfgang Schüssel und Alfred Gusenbauer. Ergebnis: ein neuer Termin am Dienstag. Am Abend traf sich der SPÖ-Parteivorstand im lauschigen Gartenhotel Altmannsdorf, dann die nächste Sondierungsrunde von Schwarz und Rot am Mittwochvormittag. Letzter Stand bei Redaktionsschluss des Falter: Mittwochvormittag wollten sich die Roten im Parteivorstand wirklich und endgültig entscheiden, ob sie nun endlich in Koalitionsverhandlungen eintreten. Am selben Tag trafen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige