PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 04/03 vom 22.01.2003

Muss eine neue Regierung gebildet werden, treffen sich Politiker hin und wieder unter vier Augen. Wie vermittelt der Journalist elegant, dass er trotzdem ganz genau weiß, was da gelaufen ist, geredet wurde, dass er quasi unterm Verhandlungstisch gesessen ist und gelauscht hat? Am besten, indem er aufzählt, was bei dem Geheimtreffen alles kredenzt wurde. Also berichtete Format am Freitag vorletzter Woche: "Dreieinhalb Stunden saßen die Chefs der beiden großen Parlamentsparteien in Kanzlers Wohnzimmer, tranken Wein, aßen selbst gebackenen Kuchen und besprachen die Zukunft des Landes." Die Recherchen der Konkurrenz ergaben Ähnliches: Alfred Gusenbauer "griff vergangenen Dienstag bei Kuchen und Wein tüchtig zu", meldete auch das profil am Montag danach. Zusatzinformation: Geschmeckt habe es dem SPÖ-Chef, aber wie! Doch, womöglich alles nicht wahr, deckte News am Donnerstag dann exklusiv auf: "Man saß bis weit nach Mitternacht zusammen", schrieb die Info-Illustrierte, "allerdings nicht bei Rotwein und Kuchen, wie anfangs kolportiert, sondern nur bei Zitronentee."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige