NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 04/03 vom 22.01.2003

JAZZ

Caterina Valente in New York

Polydor/Universal

Dass Caterina Valente nicht einfach eine Schlagertussi war, weiß man von ihren Aufnahmen mit Chet Baker. Dass die Jazzgeschichte dennoch nicht neu geschrieben werden muss, belegen die vorliegenden Aufnahmen mit einer All-Star-Bigband unter Sy Oliver: Etwas bombastisch und nicht immer geschmackssicher (die hysterischen Vokalisen der Eingangsnummer sind waffenscheinpflichtig), sind die Arrangements auch nicht unbedingt dazu angetan, von Valentes etwas ungelenker und harter Phrasierung abzulenken - und der Charme des deutschen Akzents ("leaving" wird wie "living" gesungen) hält sich auch in Grenzen.

KLAUS NÜCHTERN

POP

The Paper Chase:

Hide The Kitchen Knives

Southern Records / Trost

Eine gute Dreiviertelstunde lang bereitet die aufwühlende Avant-Rock-Formation aus Texas aggressiven Indie-(Post)-Rock so kompromisslos auf, dass er den Hörer verstört zurücklässt. ,,I Did a Terrible Thing" - die durchgehend aufgeregte, hohe Gesangsstimme wird


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige