Das New-Wave-Hawelka

Stadtleben | THOMAS PRLIC und CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 04/03 vom 22.01.2003

JUBILÄUM. Die Bluebox wird zwanzig Jahre alt. In dieser Zeit war das Musiklokal in Neubau schon vieles: ständig umdekorierter New-Wave-Schuppen, cooles Gitarren- und Grungelokal oder der erste - mitunter recht anstrengende - Noise-Elektro-Club der Stadt.

Seiner eigenen Höflichkeit hat es Fritz Ostermayer zu verdanken, dass der erste Platz in der Geschichte einem anderen gehört. Weil er einem Freund den Vortritt ließ, war er nämlich nur der zweite Gast, der damals die Bluebox betreten hat. Heute vergleicht der Radiojournalist die Bedeutung dieses Augenblicks für die Menschheit mit der ersten Mondlandung. "Hätte ich gewusst, was für ein historischer Moment das ist, hätte ich meinen Freund sofort zusammengeschlagen und wäre als Erster rein." Dafür war Ostermayer in den folgenden Jahren als Stammgast des Lokals nicht mehr wegzudenken. Oder besser: nicht mehr hinauszukriegen.

  Heuer wird die Institution Bluebox zwanzig Jahre alt. Zwar gibt es nicht nur in der Gegend um die Neubauer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige