DOLM DER WOCHE: Karl-Heinz Grasser

Politik | aus FALTER 06/03 vom 05.02.2003

Der Finanzminister, der erst kürzlich im Falter zum Sieger der alljährlichen "Best of Böse"-Wertung ernannt wurde, will offenbar auch nächstes Jahr ordentlich abräumen. Vergangene Woche, kurz nachdem der Mann aus der FPÖ ausgetreten war, steckte sich der 34-jährige Yuppie eine kleine, eigens gefertigte silberne Nadel mit seinen Initialen "KHG" ans Revers. Ein "Surfer" auf seiner Internetseite habe ihm das empfohlen, vertraute er einer Krone- Journalistin an. Zum Beleg seiner neuen "Unabhängigkeit". Überhaupt gebe es jetzt so viel "Traffic" auf seiner eigenen Homepage. 3500 Autogramme hätte er schon "online" versenden müssen. Vielleicht haben ein paar NLP-verseuchte Manager-Gurus Grasser erklärt, dass man ständig penetrant am Wert seiner "Ich-Aktie" arbeiten muss. Doch irgendwann - siehe Viktor Klima - wird der Markt merken, dass alles nur eine Blase war.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige