WIENBILD

Politik | aus FALTER 06/03 vom 05.02.2003

Seit einer Woche hält die Sozialistische Jugend vor der Parteizentrale der SPÖ eine "Protestleseaktion" ab. Vergangenen Mittwoch las ein besonderer Gast: Professor Hugo Pepper, während des Naziregimes als Antifaschist des Hochverrates angeklagt, schloss sich während des Zweiten Weltkrieges in der Wehrmacht der Widerstandsbewegung an. Vergangene Woche präsentierte er in der Urania eigene Fotografien, die er als Soldat und Zeitzeuge in Russland angefertigt hatte, um das Bild von der "sauberen Wehrmacht" zurechtzurücken. Pepper glaubt, dass die SPÖ "ziemlich alt" aussieht, wenn sie mit der ÖVP in eine Koalition geht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige